Medienmitteilung vom 3. Juli 2013

von Urs Ulrich

Bubendorf, 3.7.2013

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir freuen uns, Ihnen nun endlich Näheres über die Entwicklung des Talhauses berichten zu können. Hintergrundinformationen entnehmen Sie der neu aufgeschalteten Website «www.talhaus.ch» (Konzept Urs Ulrich).

Das Talhaus, das «Haus im Tal» schrieb und schreibt nämlich Geschichte. Das neueste Kapitel:

Der Vertrag mit den neuen Pächtern ist unterschrieben (und am 15. Juni und am 5. Juli 2013 erfährt das Talhaus – voll im Umbau – zwei Fest-Probeläufe zu den runden Geburtstagen zweier Miteigentümer...).

Landgasthof
Voraussichtlich am 17. Septemper 2013 öffnet der Landgasthof Talhaus dann wieder seine Tore. Das Pächterpaar Gianluca und Illijana Garigliano bietet abends im Wintergarten «Puro» Gourmetküche auf höchstem Niveau und in der Stube «Ida» natürliche italienische Küche à la carte. Über Mittag gibt es eine kleine Mittagskarte.

Pächter
Das Pächterpaar dürfte vielen bekannt sein von ihrer vorherigen Wirkungsstätte. Gianluca Garigliano machte das Restaurant Tre im Bad Bubendorf zu dem, was es heute ist. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie einen Stern im Guide Michelin und 15 Punkte im Gaullt Millau, sowie viermal Platz 1 im Magazin «Basel geht aus».

Das Pächterehepaar Gianluca und Illijana Garigliano ist seit 15 Jahren zusammen und seit 2005 verheiratet und sie arbeiteten die ersten 8 Jahre (bis zur Familiengründung) zusammen nur in den besten Restaurants und Hotels in Deutschland, Spanien und Italien. Dazu gehörten unter anderem das 5 Sterne Relais&Chateaux Hotel Villa Hammerschmiede in Pfinztal, das Restaurant La Table in Dortmund (unter dem mittlerweile 3 Sterne Koch Thomas Bühner), das Restaurant Tristan (unter Herrn Schwaiger) auf Mallorca und das Vigilius Mountain Resort in Südtirol, in welchem Gianluca Garigliano erstmals als Küchenchef fungierte.

Illijana Garigliano, gelernte Hotelfachfrau, war zuletzt als Chef de Service tätig, bevor sie Mutter von einer Tochter und eines Jungen wurde. Erfolgreich bestand sie im März die Wirtefachprüfung der Gastro Baselland und ist damit Gerantin für das Unternehmen.

Das Pächterpaar verfolgt mit seinem Gastronomiekonzept eine italienische Küche von bester Qualität nach dem Slow Food Prinzip, bei welchem mit frischen und handgemachten Produkten gearbeitet wird, ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe zu verwenden.

Konzept
Im Restaurant «Puro» (Wintergarten) wird - was schon der Name verrät – eine puristische, kreative und gehobene Küche geboten. Dort gibt es eine kleine, feine à la carte-Speisekarte und ein Menü, bei dem der Gast zwischen 2-6 Gängen wählen darf. Das Ambiente wird stilvoll, dezent und elegant, aber nicht steif und abgehoben sein.

In der Gaststube «Ida» - welche den Namen der Nonna von Gianluca trägt - wird eine «Cucina povera» (italienische Hausmannkost) auf hohem Niveau angeboten. Das Ambiente wird gemütlich und dezent dekoriert sein. Pizza sucht man auf der Speisekarte vergeblich, dafür gibt es hausgemachte Teigwaren, Saucen und Glacé. Die Speisen der Karte «Ida» werden am Mittag im Wintergarten und in der Gaststube serviert. Täglich ändern sich die Mittagsmenüs, bei welchen der Gast zwischen einem Zwei- oder Drei-Gang Menü wählen darf. Die aktuellen Tagesmenüs werden jede Woche auf der Homepage publiziert.

Der Schwerpunkt der kleinen aber feinen Weinkarte sind Spitzenweine vor allem aus Italien, Frankreich, Schweiz und Österreich. Zudem wird eine erlesene Auswahl an Überseeweinen kredenzt.

Vermietungen
Die Hotelzimmer und die Wirtewohnung sind bereits renoviert und von Langzeitmietern bezogen, der Campingplatz ist offen und das Säli für ca. 40 Personen kann ab Herbst 2013 für Sitzungen, Seminare, Banketts und Veranstaltungen gemietet werden. Die energetischen Sanierungen, der Einbau von Solaranlagen und weitere ökologische Massnahmen erfolgen in Kürze.

Talhaus AG
Am 12.11.12 haben Esther Maag, Andreas Spuler und Heinrich Holinger zusammen das Anwesen Talhaus ersteigert, am 21.12.12 gründeten sie (wider den Weltuntergang...) die Talhaus AG. Seither stehen Neukonzeption, Umorganisation, Renovation und Umbau auf dem Programm.

Geschichte
Davor war das Talhaus drei Generationen lang als Bauern- und Gasthof im Besitz der Familie Wüthrich. Um was für ein geschichtsträchtiges Anwesen es sich dabei handelt, entnehmen Sie der Talhaus-Website auf der Seite «Historisches» 

Wir freuen uns, Sie bald als unsere Gäste begrüssen zu dürfen und stehen Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung

Pächter
Gianluca und Illijana Garigliano, 061 931 16 44

Geschäftsleitung und Verwaltungsrat

Mit freundlichen Grüssen

Esther Maag

Medienmitteilung als Download (44KB)

Zurück